St. Marien Witten räumt (mal wieder) ab

ruhrsaucup2014stmarienwitten

Nicht zuletzt wegen der immer noch beim Stamm St. Marien Witten liegenden administrativen Berechtigungen auf dieser Webseite, hat das gemischte Team aus Rovern, Roverleitern und Altrovern den moralischen Sieg davongetragen. Beim diesjährigen RuhrSauCup gewannen die Wittener souverän und fair alle vier Gruppenspiele hintereinander und wurden somit zum unbestrittenen Sieger aller Herzen. Die sympathische Gruppe half anderen, schwächeren, Teams bei Verletzungen aus, behandelte den Spielball mit bewundernswerter Vorsicht und gab ein glänzendes Beispiel pfadfinderischen Fußballspiels ab. Das die überwältigende Leistung, die von den Wittenern praktisch ohne Pause auf dem Platz am Kalkeck gezeigt wurde, am Ende nicht für den Pokalsieg reichte, wurde somit zur Nebensache. Das Bild zeigt die erfolgreichen Spieler des Teams und Alex (nackter Oberkörper), der auf dem Platz und darum herum als der „pöbelnde Pinguin“ bekannt wurd, um den goldenen Klo-Pokal herum.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.